Gästebuch

Anzeige: 121 - 126 von 126.
 

Beate Winkler aus Wien

23.01.2012

Ein Ort, der der inneren Stimme Raum gibt und doch sich öffnet zur Welt,
ein Ort, in dem die Stille zur Freundin werden kann und wir selbst uns verbinden mit der Welt,
ein Ort für den Neuanfang und zum Abschiednehmen - oder ganz einfach zum Innehalten,
ein Ort des Zaubers und des möglichen Glücks und und und...
All das hast Du geschaffen, liebe Imme -
was für ein Geschenk für uns alle!

 

Charlotte aus Frankfurt/Main

19.01.2012

Winter-retreat Januar 2012
Liebe Imme, eine weitere wunderbare Schweigewoche mit einer so ausgewogenen Gruppe. Und deine tiefe, warmherzige Begleitung durch sämtliche Untiefen hin zum Licht. Deine Kontemplationen waren Balsam für alle und entzündeten zugleich so viele Lichter zum Nachspüren, dass der Raum ganz hell wurde. Danke Dir sehr!!!

 

Gabi aus München

19.01.2012

Schweigwoche Januar 2012

Sternenklar Nacht.
Wilde Gänse schnattern.
Vollmond über Gülpe.
Glück erleben auf dem Hof der Stille.

 

Ralph aus Dortmund

18.01.2012

Liebe Imme,
was für einen besonderen Ort habe ich vorgefunden. Ein Ort, der beseelt ist von Dir, Deiner uns so zugetanen Haltung und der Energie all derer, die bereits vor mir in den Genuss einer Woche des Innehaltens, Besinnens und Meditierens gekommen waren.
Die Ruhe, die Naturnähe, das heimelige Haus, wo sonst könnte man all das in dieser wunderbaren Kombination antreffen. Wie wunderbar ich es fand (und finde), weißt Du: ich komme im Sommer wieder (und noch öfter).
Danke für dieses Geschenk.
Ralph

 

Ursula illert aus Frankfurt main

17.01.2012

Liebe Imme,
wie schön, dass Du jetzt ein Gästebuch hast, so kann ich meine Freude über diesen Ort doch mal weitergeben. Seit ich das erste Mal bei Dir auf dem Hof der Stille war, im Sommer 2007, schlägt mein Herz für diesen wunderbaren Ort, der wirklich ein Hof der Stille ist. Ich hatte das Vergnügen, schon bei Deinem ersten Schweigeseminar dabei zu sein. Sie gehören inzwischen zu meinem Leben, geben mir immer wieder neue Kraft und tun Herz und Geist soo guuut . Und die schönen Zimmer, der Blick aus der Scheune in den Kopfweidenwald, im Sommer wie im Winter immer wunderschön anzusehen. Die schützenden Ulmen, die nahe Havel, die ziehenden Vögel.
Ein Paradies, das uns hoffentlich noch viele Jahre beglückt. I
Uscha

 

Silke Hebert aus Werne

26.12.2011

Wie schön muss es jetzt zwischen den Jahren in der Zeit der Stille auf diesem Hof sein. Auch ohne Schnee bei leichtem Nieselregen in Gummistiefeln und gut eingepackt durch die Wiesen zu stapfen und zu lauschen - und dann hinein in die gute Stube und bei einem Tee und einem schönen Buch die Zeit zu genießen. Ach - wenn ich ein Vöglein wär' ...
Alles Gute für Dich und Deinen Hof, Deine Silke.